Anmeldung Teilen  Download 

Anmelde Voraussetzungen

Am Wettbewerb teilnehmen können alle konzessionierten gastronomischen Betriebe (auch mit eigenem Weinbau), die Weine des Anbaugebietes Mittelrhein als Schoppenwein ausschenken.

Neben Qualitätsweinen sind auch Prädikatsweine zugelassen. Die Jahrgänge der anzustellenden Weine bleiben offen.

Es müssen für die Auszeichnung "Haus der Besten Schoppen" und "Neuentdeckung des Jahres" alle auf der Weinkarte gelisteten Weine aus dem Anbaugebiet Mittelrhein zum Wettbewerb angemeldet werden. Weine, die bereits in einem Vorjahr ausgezeichnet wurden, müssen nicht neu angestellt werden. Sie werden aber zum Erreichen der Mindestvorgabe (drei Weine) angerechnet. Zur Überprüfung sind die bereits angestellten Weine in der vorzulegenden Kopie der Getränkekarte mit der AP-Nr. und dem Anstelljahr zu kennzeichnen. Werden nicht alle Weine aus den vorher genannten Kategorien angemeldet, können die gemeldeten Weine zwar ausgezeichnet werden, aber der Betrieb kann bei der Bewertung zum "Haus der Besten Schoppen" nicht berücksichtigt werden. Hat der Betrieb weniger als drei Schoppenweine aus dem Anbaugebiet Mittelrhein im Ausschank, dann ist eine Teilnahme am Wettbewerb „HAUS DER BESTEN SCHOPPEN“ und somit auch um den Preis "Neuentdeckung des Jahres" nicht möglich.

Die anzustellenden Weine müssen abgefüllt mit einer AP.-Nr. versehen und etikettiert sein. Sie müssen als offene Weine auf der gültigen Getränkekarte gelistet und im Verkauf sein. Der betreffende Auszug aus der Getränkekarte muss in Form einer Kopie mit eingereicht werden.

Details entnehmen Sie bitte den Teilnahme- und Durchführungsbestimmungen. Sie finden diese unter der Rubrik "Regeln".

Weinabgabe

Von jedem gemeldeten Wein muss EINE FLASCHE bei einer Annahmestelle vom Gastronomen oder einer beauftragten Person mit dem Formular "Weinanmeldung" und der Kopie der Getränkekarte abgegeben werden.
Weinanmeldeformular
Es ist den Betrieben freigestellt, bei Korkverschluss 2 Flaschen einzureichen, damit eine Nachprobe bei evtl. Korkgeschmack möglich ist.

Alle Weine müssen vom 25. April bis zum 29. April 2016 bei den nachfolgend genannten Annahmestellen eingegangen sein. Weine, die später eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Nach Eingang aller Weine werden die Teilnehmer benachrichtigt, wann und wo ihre Weine zur Verkostung kommen. Alle Informationen finden Sie unter der Rubrik Termine und benötigte Formulare können unter Downloads heruntergeladen werden.



Weinannahmestellen:

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
Peter-Klöckner-Straße 3
56073 Koblenz
+49 (0) 261/91593-218 (Herr Praß)
+49 (0) 261-91593-233
Montag - Donnerstag 08.00 - 16.00 Uhr
Freitag 08.00 - 16.00 Uhr
Mittelrhein-Wein e.V.
Am Hafen 2
56329 St. Goar
+49 (0) 6741-7712 (Frau Specht)
+49 (0) 6741-7723
Montag, Mittwoch, Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
Loreley Touristik e.V.
Bahnhofstraße 8
56346 St. Goarshausen
+49 (0) 6771-910-0
+49 (0) 6771-910-15
Montag - Freitag 09.00 - 17.00 Uhr